Allgemeine Musiklehre
Notenschlüssel
Druckversion: pdf | htm
Jede Notenzeile beginnt mit einem Notenschlüssel!
Wir brauchen ihn um alle Töne, von den ganz tiefen bis zu den ganz hohen, mit 5 Notenlinien und nicht allzu vielen Hilfslinien aufschreiben zu können!
Die 2 wichtigsten Notenschlüssel die jeder Musiker kennen muss sind:
Violinschlüssel (G-Schlüssel)
Er umschlingt die Linie auf der das " g1 " liegt.
Bassschlüssel (F-Schlüssel)
Er markiert zwischen den 2 Punkten die Linie auf der das " f " liegt.
Wer Viola (Bratsche), die größere Schwester der Violine, lernen möchte braucht auch den:
Altschlüssel (Bratschenschlüssel)
Er zeigt das " c1 " in der Mitte des stilisierten B.
Es gibt noch viele weitere Notenschlüssel, die aber heute kaum noch verwendet werden:
G-Schlüssel:
Umschlingt das " g1 "
Französischer Violinschlüssel
F-Schlüssel:
Markiert zwischen der Punkten das " f "
Baritonschlüssel
gibt es auch als c1 - Schlüssel
Subbassschlüssel
C-Schlüssel:
Sie zeigen das " c1 "
Sopranschlüssel Mezzosopranschlüssel
Tenorschlüssel Baritonschlüssel
gibt es auch als f - Schlüsse
Heute werden meistens "oktavierende" Notenschlüssel verwendet, wenn zu viele Hilfslinien erforderlich wären.
Alles klingt 8 Töne höher als notiert
Alles klingt 8 Töne tiefer als notiert

verwendet z. B. von der Sopranblockflöte

verwendet z. B. von der Gitarre
verwendet z. B. von der Bassblockflöte verwendet z. B. vom Kontrabass
Seitenanfang | Seltenere Notenschlüssel | Oktavierende Notenschlüssel
Musiklehre: Notenschlüssel | Stammtonreihe | Natürliche Halbtonschritte | Vorzeichen
Enharmonisch verwechseln | Oktavbereiche | Intervalle | Tonleitern 1 | Tonleitern 2 | Dreiklänge | Quintenzirkel
Start
öffnet Navigation Persönliches
Persönliches
öffnet Navigation Blockflöte Blockflöte
öffnet Navigation Lerntipps
Lerntipps
öffnet Navigation Musiklehre
Musiklehre
öffnet Navigation Infos für SchülerInnen
Infos
öffnet Navigation historischer Tanz
Historischer Tanz
öffnet Navigation Links
Links
|
Kontakt
|
Gästebuch
| Sitemap